Gesundes Frühstück 🥗

Wenn du gleich zum Rezept willst, scroll einfach runter 😉

Was isst du zum Frühstück? Wahrscheinlich ist es entweder Müsli/Cornflakes oder Brot mit einem süßen Aufstrich wie Marmelade oder Nutella. So sieht immerhin das Frühstück von rund 50% der Deutschen aus.

Das Problem: zu viel Zucker

trotzdem wird geworben wie gesund bestimmte Frühstückscerealien trotz vielem Zucker sind.

Aber in meinem Frühstück ist doch gar nicht so viel Zucker!

Leider schon.

Isst du zum Beispiel Schokomüsli von Köln kommst du auf satte 10g zugesetzten Zucker bei nur einer Portion. Umgerechnet sind das 3 1/3 Würfelzucker

Die Tagesempfehlung der DGE liegt bei 50g Täglich und die Empfehlung der WHO empfiehlt diese Grenze auf 25g Täglich zu senken.

Das wären also schon 40% des gesunden Maßes.

Aber dann ist mein Frühstück doch noch in Ordnung.

Mit der Annahme dass du den gesamten restlichen Tag deinen Zuckerkonsum stark reduzierst stimmt das auch. ABER meistens wird diese Grenze stark überschritten.

Eine gesunde Ernährung sollte immer beim Frühstück anfangen.

Betrachten wir das Problem aus einem anderen Blickwinkel.

nimm einmal an, du hast 25€ auf deinem Konto. Diese 25€ sollen dir genau für einen Tag reichen. Würdest du wirklich fast die hälfte deines Geldes schon beim Frühstück ausgeben? Wohl eher nicht.

Am wahrscheinlichsten würdest du dein Geld über den Tag verteilen, damit am ende vielleicht noch ein Kleiner Betrag übrig bleibt.

Genau so solltest du es auch mit deinem Zuckerkonsum machen. Jedes Mal wenn du die 25€ oder 50€ überschreitest bist du im minus und bekommst Schulden. Diese Schulden sind negative Folgen für deine Gesundheit. Wenn du Sparst und auf dein Konto einzahlst kannst du demgegenüber bis zu einem bestimmten Punkt gesünder werden.

Kostengünstiges und Zuckerfreies Frühstück

Günstig, Zuckerfrei und gesund geht das?

Ja das ist Möglich. Folgendes Rezept ist Zuckerfrei, reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem ist es gut bekömmlich und ja, es ist vegan.

Rezept Haferbrei (~5min, max. 15min)

Eine Portion:
50g Haferflocken
10g Beeren (z.B. Beerenmischung, Himbeeren, Erdbeeren)
Eine Hand voll Nüsse

und zum verfeinern
Rosinen
ein Teelöffel Sesamkörner, Chiasamen oder Leinsamen (auch Kombinierbar)

Zubereitung
Alle Zutaten, außer die Nüsse, in eine hitzebeständige Schüssel geben und kochendes Wasser dazu geben. Rühren bis eine breiige Konsistenz entsteht. Anrichten und mit den Nüssen dekorieren. Fertig 🍴

Der Haferbrei lässt sich auch sehr gut mit Obst verfeinern 🤤

Veröffentlicht von Sport Rebell

Student Sportwissenschaften, Querdenker, Fitness Trainer, Gesundheitsbewusst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: